Hinweise

Unsere Website-Analyse ist kostenfrei und als technisches Hilfsmittel zu verstehen.

Wir speichern die Ergebnisse Ihrer Analyse nicht!

Die Angabe personenbezogener Daten ist nicht erforderlich.

Wir speichern lediglich die Anzahl der Anfragen und die untersuchte Domain.

Eine weitere Auswertung der gespeicherten Daten findet nicht statt.

Bitte beachten Sie, dass unser Werkzeug keine Rechtsberatung darstellt, sondern für Sie lediglich als Information dienen soll.
Für eine Rechtsberatung wenden Sie sich bitte an einen Anwalt.

Anleitung

Aktivieren Sie für eine korrekte Analyse Ihrer Website JavaScript, sonst kann unser Tool nicht korrekt arbeiten. Weiter unten finden Sie die Auswertung. Werden Treffer angezeigt, so ist dies nicht automatisch ein Problem. Prüfen Sie deshalb genau welche Dienste Sie auf Ihrer Seite verwenden und benötigen. Es werden bei unserer Analyse auch CSS- und JavaScript-Dateien durchsucht. Es kann daher vorkommen, dass unser tool einen Seiten-Treffer meldet, Sie das Problem aber nicht erkennen. Prüfen Sie in so einem Fall bitte die Source-Dateien Ihrer Website. Für Anregungen, Tipps und Verbesserungsvorschläge wenden Sie sich bitte an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Unsere Empfehlung:

Verwenden Sie keine Google-Dienste wie ajax/jQuery(api), reCaptcha, Google-Fonts und Google Maps als externe Einbindungen. Ebenso keine direkten Einbindungen von Sozialen Kanälen (Facebook-Pixel). Jedes Kontakt- oder Bewerbungsformular sollte ein Captcha besitzen. Newsletter-Anmeldungen benötigen eine ausdrückliche Einwilligung. Bei YouTube-Einbindungen sollte der erweiterte Datenschutz aktiviert sein. iFrames sind kein Problem, wenn Sie wissen was damit eingebunden wird.

Checkliste für eine sichere Cookie-Kontrolle:

  • Die Einwilligung zu Cookies muss durch den Nutzer gesetzt werden und darf nicht schon vorausgewählt sein
  • Die Cookie-Kontrolle muss vor der Einwilligung alle Cookies (bis auf das eigene Cookie) blockieren
  • Cookies dürfen erst nach der Einwilligung des Nutzers gesetzt werden
  • Es muss in der Einwilligungsbox jeder Dienst und jedes Cookie einzeln benannt sein
  • Die Einwilligungen können (nach aktuellem Stand) in Gruppen zusammengefasst sein und müssen nicht für jeden Dienst einzeln erklärt werden
  • Stellen Sie Ihre Cookie-Kontrolle in Ihrer Datenschutzerklärung dar
  • Der Nutzer muss die Möglichkeit erhalten seine Einstellungen zu widerrufen
  • Der Nutzer muss seine Einwilligungshistorie einsehen können

 

© RK Mediawork - Die Werbe- und Digitalagentur

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!       message     message